Papst Leo XIII.: Enzyklika Immortale Dei über Kirche und Staat

Apostolisches Rundschreiben (Enzyklika) von Papst Leo XIII. vom 1.11.1885. (Zwischenüberschriften vom Bearbeiter hinzugefügt.) An alle ehrwürdigen Brüder: Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe und Bischöfe des Katholischen Erdkreises, welche in Gnade und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhl stehen.Ehrwürdige Brüder! Gruß und Apostolischen Segen! Die Kirche – Erzieherin der Völker Obgleich die Kirche, dieses

Papst Leo XIII: Enzyklika Libertas praestantissimum über die modernen Freiheiten

von Papst Leo XIII., erschienen am 20. Juni 1888. An alle Ehrwürdigen Brüder: die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe und Bischöfe des katholischen Erdkreises, welche in Gnade und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhl stehen. Ehrwürdige Brüder! Heilsgruß und Apostolischen Segen! Die Freiheit ist das vorzüglichste unter den natürlichen Gütern. Sie ist nur

Papst Leo XIII: Enzyklika Rerum Novarum über die Arbeiterfrage

Seine Heiligkeit Papst Leo XIII. (1891) An die Ehrwürdigen Brüder, die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe und die sonstigen Ortsordinarien, die in Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle stehen Über die Arbeiterfrage Ehrwürdige Brüder, Gruß und Apostolischen Segen!   1. Der Geist der Neuerung, welcher seit langem durch die Völker

Hl. Papst Pius X: Apostolisches Vehementer Nos über die Trennung von Kirche und Staat

Am 11. Februar 1906 verdammte St. Pius X. mit seinem Apostolischen Schreiben an den französischen Episkopat Vehementer nos die Trennung von Kirche und Staat. Hier das Apostolische Schreiben im Wortlaut: „Welche Kümmernisse und welcher Schmerz Uns bedrückten beim Hinblick auf Eure Lage, brauchen Wir nicht erst auszuführen. Jenes Gesetz ist

Papst Pius XI: Enzyklika Quas primas über das soziale Königtum Jesu Christi

Papst Pius XI. (1878-1939) Enzyklika „Quas primas“ vom 11. Dezember 1925 Über die Einsetzung des Christkönigsfestes Diese deutsche Übersetzung folgt: A. Rohrbasser (Hg.), Heilslehre der Kirche. Dokumente von Pius IX. bis Pius XII., Freiburg/Schweiz 1953, Nr. 61-103; lat. in: AAS 17 (1925) 593-610. Das vorliegende HTML-Format wurde erstellt am 16.11.2005

Das Naturrecht als Grundlage jeder staatlichen Ordnung

Das Naturrecht als Grundlage jeder staatlichen Ordnung Vortrag des Civitas Instituts Was versteht man unter Naturrecht? Wenn man heute in verschiedenen Kreisen das Wort „Naturrecht“ gebraucht, stößt man nicht selten auf völliges Unverständnis. Das Verständnis des überlieferten Naturrechts scheint in der Tat vollständig aus dem Bewußtsein unseres Volkes verschwunden zu

Papst Pius XI: Quadragesimo anno über die gesellschaftliche Ordnung.

Enzyklika QUADRAGESIMO ANNO Seine Heiligkeit Papst Pius XI. (1931) An die Ehrwürdigen Brüder, Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe und die anderen Oberhirten, die in Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle leben, und an alle christgläubigen Katholiken des Erdkreises, über die Gesellschaftliche Ordnung, ihre Wiederherstellung und ihre Vollendung nach dem Heilsplan

Grundprinzipien der traditionellen katholischen Soziallehre

Im Dokumententeil unserer Weltnetzseite finden Sie einen Vortrag zu den wichtigsten Prinzipien der überlieferten katholischen Soziallehre. Der Vortrag kann online gelesen, oder heruntergeladen und ausgedruckt werden. . Zunächst stellt sich die Frage, was denn das überhaupt ist, die katholischen Soziallehre? Im Unterschied z.B. zur katholischen Dogmatik ist die Soziallehre der

Die berufständische Ordnung und ihre Bedeutung für eine gerechte Gesellschaftsordnung

Im Dokumententeil unserer Weltnetzseite veröffentlichen wir den Text einen Vortrags zur berufständischen Ordnung. „1. Gerechtigkeit ist heute eines der beliebtesten Begriffe in der sozialpolitischen Debatte. Dabei wird der Begriff heute weitgehend gleichgesetzt mit sozialer Gerechtigkeit, obgleich Gerechtigkeit weit mehr umfaßt als die gleichmäßige Verteilung der Güter und Chancen zwischen Menschen.

Dr. H.-L. Barth: Ist St. Augustinus der Patron des laizistischen Staates?

Im Dokumentationteil der Civitas Website veröffentlichen wir einen Betrag von Dr. Heinz-Lothar Barth über das Staatsverständnis des Hl. Augustinus. . Ist Sankt Augustinus der Patron des laizistischen Staates? Der Heilige Vater stellt seit einiger Zeit während seiner Generalaudienzen am Mittwoch Leben und Denken großer Kirchenväter, und zwar sowohl westlicher wie

Papst Pius XI.: Enzyklika Divini illius Magistri über die christliche Erziehung der Jugend

Enzyklika Divini illius magistri unseres Heiligen Vaters Pius XI. an die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe, und alle anderen Ordinarien, die im Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle leben über die christliche Erziehung der Jugend   Dezember 1929 Einleitung: Liebe des Papstes, des Nachfolgers Christi, zur Jugend 1 Als Stellvertreter