Symposium „Elternrecht versus Staat: Wohin führen ‚Kinderrechte‘ im Grundgesetz?

Gabriele Kuby, die bekannte katholische Publizistin und Kämpferin für den christlichen Glauben, für christliche Familien, für Aufklärung über den Genderismus, macht in ihrem neuesten Newsletter auf eine höchst interessante und wichtige Veranstaltung aufmerksam, die wir unseren Lesern unbedingt empfehlen können. Wir werden uns bemühen, auch über dieses Symposium zu berichten.

In der Einladung von Frau Kuby heißt es:

Liebe Freunde und Bekannte, 
 
ich möchte Sie auf eine wichtige Veranstaltung am kommenden Samstag,
23. Februar 2019 in München aufmerksam machen: 
 

Symposium »Elternrecht versus Staat: Wohin führen „Kinderrechte“ im Grundgesetz?«

Bis Ende 2019 will die regierende Große Koalition einen Gesetzesentwurf über die Aufnahme von „Kinderrechten“ ins Grundgesetz vorlegen. Damit würde eine alte Forderung der politischen Linken verwirklicht, die seit langem darauf zielt, das Elternrecht (Art. 6 GG), das ein Abwehrrecht gegenüber dem Staat ist, zu neutralisieren. 

Veranstalter: 
Aktionsbündnis für Ehe & Familie – DemoFürAlle ,
CitizenGO
Medienpartnerschaft mit Die Tagespost und JF-TV 

Anmeldung ist bis 21. Feb. erforderlich 
Weil solche Kongresse nicht mehr ohne Störaktionen der linken Demokratieschützer stattfinden können, wird die genaue Tagungsadresse in München erst kurz vor der Veranstaltung per Mail an alle bestätigten Teilnehmer bekannt geben.

Programm

Prof. Dr. Jörg Benedict, Rechtswissenschaftler:
Die Aufnahme von „Kinderrechten“ ins Grundgesetz und die zukünftigen Auswirkungen 

Dr. Elke Müller-Nehring,Kinderpsychiaterin und Kindergartengründerin
Kinderrechte-Bewegung und Partizipation in der aktuellen KiTa-Pädagogik.

Prof. Dr. Thomas Stark, Philosoph:
Elternrecht – ein unverhandelbares Naturrecht 

Laurence Wilkinson, Vertreterin von  Alliance Defending Freedom International: 
Aktuelle Fälle von Elternrechtsverletzungen in Europa. 

Podiumsdiskussion, moderiert von Klaus Kelle:
Elternverantwortung heute – Lust oder Last?

www.elternrecht-kinderrechte.de.

Wer immer es schaffen kann, an der Veranstaltung in München teilzunehmen, sollte dieses unbedingt tun!

JV