Blick nach Osten: die Ungarn geben nicht auf

Und wieder einmal zieht die ungarische Regierung den Zorn der Eurokraten und ihrer dienstbaren Medien auf sich: in einer neuen Kampagne wenden sie sich gegen die Diktate aus Brüssel.

„Sie haben das Recht, zu wissen, was Brüssel vorbereitet. Sie wollen verpflichtende Quoten für eine Umsiedlung von Flüchtlingen einführen. Sie wollen die Rechte der Staaten auf eine Sicherung ihrer Grenzen abschwächen. Visa für Migranten sollen die Einwanderung erleichtern.“

Das Plakat wurde auf der Facebook-Seite der Regierung veröffentlicht. Darunter steht:

„Die Regierung startet eine Informationskampagne über die brüsseler Pläne für die Einwanderung. Jedermann hat das Recht, die aktuellen Vorhaben zu kennen, welche die Sicherheit Ungarns fundamental bedrohen.“

JV