XIII. Civitas Kongress 2020: Katholische Identität

2. Mai 2020

Der Katholizismus ist nicht so sehr eine großartige Lehre, eine wunderbare Moral, eine unerreichte Organisation. Er ist mehr. Er ist der wirkliche, fortlebende, gegenwärtige Jesus mit seinem mystischen Leibe, den ihm verbundenen Gläubigen.  Er ist nicht so sehr eine Theorie als etwas Lebendiges. Ein Katholizismus, der nicht mit Jesus lebendig verbunden wäre, ein und dasselbe, nur unter einem anderen Gesichtspunkt und einem anderen Namen, wäre ein Nebelgebilde, ein seelenloses Scheinwesen. Deswegen ist es vielleicht eine Gefahr für den Glauben, wenn wir das leicht missverständliche Wort Christentum, Katholizismus,  etwas zu viel gebrauchen.  Wiederholen wir es noch einmal:  Katholizismus ist nicht eine Theorie, eine Lehre. 


Christentum ist der unter uns unsichtbar aber wirklich fortlebende Christus, 
das Königtum Jesu. Katholisch sein heißt durch den Glauben, die Hoffnung und die Liebe 
mit dem unsichtbar gegenwärtigen Heiland, dem Weg, der Wahrheit und dem Leben, in lebendiger Verbindung stehen.

Prälat Robert Mäder (1875 – 1945)

Samstag, 2. Mai 2020

An 9:00 Uhr Registrierung

10:00 Uhr Hl. Messe

12:00 Uhr

Prof. Dr. Marc Stegherr

Identität in Osteuropa

13:15 Uhr

Mittagspause

15:00 Uhr

Dr. Heinz-Lothar Barth

Katholische Identität

16:15 Uhr

Kaffeepause

17:00 Uhr

N.N.

Genderideologie und die Zerstörung der Identität

18:30 Uhr

Verleihung der Walter-Hoeres-Medaille an N.N.

Laudatio: Joachim Volkmann

19:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Sonntag, 3. Mai 2020

10:00 Uhr: Hl. Messe

11:45 Uhr Gebet für unser Vaterland: Aussetzung und Anbetung bis ca. 14:00 Uhr.

ANMELDUNG

Schriftliche Anmeldung bis 26. April 2020. Eine Anmeldung ist zur Teilnahme notwendig.

Anmeldung bei:

Civitas Institut
Postfach 2140
53813 Neunkirchen-Seelscheid
E-Mail: info@civitas-institut.de

Ort der Veranstaltung

Kongress-Zentrum:
Priorat Christkönig
Kaiser-Karl-Ring 32
53111 Bonn

Teilnahmegebühr (wird beim Tagungsbüro bezahlt): € 25,00 | Studierende: € 15,00

Für Hotel-Buchungen empfehlen wir das Tourismusangebot der Stadt Bonn (http://www.bonn-region.de).

CIVITAS-INSTITUT

CIVITAS-INSTITUT ist eine Gründung von katholischen Laien, die sich, inspiriert durch das klassische abendländische Naturrechtsdenken und die authentische päpstliche Soziallehre, zusammengefunden haben, um ihren Beitrag zur Verwirklichung des sozialen Königtums Jesu Christi zu leisten.

CIVITAS-INSTITUT ist ein Werk der politischen und sozialen Aktion. Ziel ist die Rechristianisierung unseres Gemeinwesens. Die christliche Weltgestaltung ist die originäre Aufgabe des katholischen Laien.

Lokale Gruppen studieren die päpstliche Soziallehre, planen eigene Aktionen und unterstützen Initiativen, die sich der Bewahrung und Förderung christlicher Werte und der naturrechtlichen Gesellschaftsordnung widmen.

Geistlicher Beirat von Civitas in Deutschland ist Pater Franz Schmidberger (FSSPX).