Der Wind dreht sich

Marktplatz in Wormditt / Orneta

Aber ja: Polen hat sicherlich und sichtbar von finanziellen Leistungen der EU profitiert, und die Polen sind pragmatisch genug, die nicht unbeträchtlichen Leistungen lächelnd anzunehmen und effektiv einzusetzen, wie man sich bei Besuchen im Land überzeugen kann. Wer aber glaubt, sie auf diese Weise „kaufen“ zu können, der liegt sehr schief.

Bisher hieß es, die Polen seien der EU gegenüber sehr freundlich eingestellt (und daß die polnische Regierung das in ihren Beziehungen zu Brüssel auch berücksichtigen müsse).

Das ändert sich allem Anschein nach, und zwar recht schnell. Nach dem Eurobarometer des EU-Parlaments waren im Jahr 2018 36 % der Polen der Ansicht, sie könnten die Zukunft besser ohne die EU meistern. Gegenteiliger Ansicht waren damals 55 %.

2019 sieht das anders aus: die EU-Skeptiker haben mit 47 % die Nase vorn, die EUphilen haben noch 45 %.

Damit liegen die Polen heute in der Spitzengruppe der EU-kritischsten Nationen.

JV