Gottesdienst…

Zum Jahreswechsel überträgt die ARD heute von 16.00 bis 16.45 eine sogenannte ökumenische Vesper aus Hannover, und zwar aus dem Panorama am dortigen Zoo. Nun ja. Hannover ist ja auch als Flugschneise der hl. Promilla bekannt.

Die Vesper wird auf der ARD-Homepage so angekündigt:

„Am Dienstag, 31. Dezember 2019, überträgt Das Erste von 16:00 bis 16:45 Uhr die ökumenische Vesper zum Jahresschluss. Sie steht unter dem Motto: Unsere wertvolle Erde. Der Gottesdienst findet statt im Panorama am Zoo in Hannover.

Jugendliche von „Fridays for Future“ kommen zu Wort

Der Künstler Yadegar Asisi hat hier ein Rundumbild gestaltet, das die Schönheit der Natur Amazoniens zeigt. Im Gottesdienst kommen evangelische und katholische Jugendliche zu Wort, die sich bei „Fridays for Future“ engagieren. Sie werden mit dem evangelischen Bischof Ralf Meister (Hannover) und dem katholischen Bischof Heiner Wilmer (Hildesheim) über die gemeinsame Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung sprechen.

Die Bischöfe leiten die Liturgie und halten die Predigt. Pop-Kantor Til von Dombois und seine Band begleiten den Gottesdienst musikalisch.“

  • Unsere wertvolle Erde
  • Jugendliche von „Fridays for Future“
  • Amazonien
  • Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung
  • Pop-Kantor

Propagandaveranstaltung. Hat mit Gott, Glaube, Kirche nichts zu tun.

Kirchensteuer? GEZ-Zwangsgebühr? Das ist doch mal wieder etwas zum Nachdenken. Oder?

JV