Aufruf von 1000Plus: „Pro Choice“ oder Pro Femina? Wir werden dafür sorgen, dass die Schwangeren in Not darüber entscheiden.

von Kristijan Aufiero Seltsame Zeiten: Journalistinnen geben sich in unserer Beratung selbst als Schwangere aus, weil sie keine wirklich beratene Frau ausfindig machen können, die ihre Klischees über Pro Femina bestätigt.1 2 Die deutschen Jungsozialisten möchten Abtreibungen bis zur Geburt freigeben.3 Und ihr Vorsitzender regt sich im „Handelsblatt“ furchtbar darüber

Psychoanalyse des sexuellen Revolutionärs

Der Philosophie-Blog „Scholastiker“ hat die deutsche Übersetzung eines Blogbeitrags des bekannten amerikanischen Thomisten Edward Feser veröffentlicht. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Frage nach den psychologischen Hintergründen der sexuellen Revolution, der Gender-Ideologie, der Verteidigung der Homosexualität und anderer Absonderlichkeiten. Der Beitrag ist sehr erhellend und macht einiges verständlich, z.B. auch

Orientierung: Hilaire Bellocs „Die großen Häresien – Der Kampf gegen Europa.“

Wenn in Zeiten wie diesen irgend etwas notwendig ist, dann eine klare und eindeutige Orientierung bzw. Orientierungshilfe. Denken wir zum Beispiel an den politischen Bereich, in dem die Namen der Parteien, die früher eine verläßliche Orientierungshilfe waren, zu Drei-Buchstaben-Abkürzungen geworden sind, die überhaupt nichts mehr aussagen. Eine konservative Christlich-Demokratische Union

Könnte von uns stammen…

tut es aber nicht: in wenigen Sätzen wird zusammengefaßt, was eigentlich dieses „Europa“ ist, dessen Namen gewisse Kräfte für etwas so ganz anderes nutzen: für etwas, das dem eigentlichen, nämlich unserem Europa so ganz entgegengesetzt ist. Also: Ich will gebotenerweise noch einmal wiederholen, was die genuin europäische Idee ist. Es

„Fall Strache“: Verlogenheit und zweierlei Maß widern einfach nur an

Ja! Heinz-Christian Strache ist auf ganz dumme Weise in einen sogenannten „honeypot“ gefallen. Das ist äußerst peinlich, insbesondere, weil man doch weiß, daß solche Honigfallen überall herumstehen, daß sie, je wichtiger und „gefährlicher“ man ist, auch enorm gut vorbereitet werden. Und diejenigen, welche die Fallen aufstellen, wissen auch sehr genau