EU: Die Diktatur kommt Schritt für Schritt, auf leisen Sohlen, und sie ist schon sehr nah

Das europäische Parlament hat gestern mit 463 Stimmen, 107 Gegenstimmen und 105 Enthaltungen eine jener wegweisenden Resolutionen angenommen, die kaum in die Öffentlichkeit dringen. Darin werden 20 Erwägungen und 27 Empfehlungen zur LGBT-Propaganda festgehalten, in denen jene Länder verurteilt werden, die es wagen, Zweifel an der ganz besonderen Vorzüglichkeit „ausgefallener“

Der Wind dreht sich

Aber ja: Polen hat sicherlich und sichtbar von finanziellen Leistungen der EU profitiert, und die Polen sind pragmatisch genug, die nicht unbeträchtlichen Leistungen lächelnd anzunehmen und effektiv einzusetzen, wie man sich bei Besuchen im Land überzeugen kann. Wer aber glaubt, sie auf diese Weise „kaufen“ zu können, der liegt sehr

Könnte von uns stammen…

tut es aber nicht: in wenigen Sätzen wird zusammengefaßt, was eigentlich dieses „Europa“ ist, dessen Namen gewisse Kräfte für etwas so ganz anderes nutzen: für etwas, das dem eigentlichen, nämlich unserem Europa so ganz entgegengesetzt ist. Also: Ich will gebotenerweise noch einmal wiederholen, was die genuin europäische Idee ist. Es

Rom-Warschau: die neue Achse für Europa

„Es ist an der Zeit, die Achse Frankreich-Deutschland durch eine Achse Italien-Polen zu ersetzen“, erklärte der italienische Innenminister Matteo Salvini anläßlich einer Pressekonferenz in Warschau. Und zwar „um Europa zu retten“. „Um Differenzen zwischen den Parteien zu überwinden, Differenzen, die sich aus geographischen Gründen und aus Gründen der kulturellen Tradition

Noch so’n Trans

Leser, die unserer Seite schon etwas länger folgen, erinnern sich möglicherweise daran, daß wir immer wieder gerne bei „Euractiv“ stöbern, bei einer Seite, die sich mehr krampfhaft als erfolgreich darum bemüht, der EU-Ideologie so viel Leben einzublasen, daß sie nicht ganz so vergreist und überholt ‚rüberkommt, wie sie diktatorisch ist.

Salvini, Asselborn und die Migranten

Aus der Umgebung des italienischen Innenministers Matteo Salvini, dem bei seinen Auftritten in der Öffentlichkeit große Begeisterung entgegenschlägt, stammt ein Video vom Gipfeltreffen der EU-Innenminister, in dem Salvini auf Äußerungen des luxemburgischen Ministers Jean Asselborn reagiert: Wie ich höre, sagen meine Kollegen, daß Europa Einwanderer braucht, weil seine Bevölkerung überaltert,

Viktor Orbán redet Klartext

Viktor Orbán ist der Haßvogel der EUrokraten und ihrer willigen Hilfstruppen roter, grüber, gelber und schwarzer Couleur innerhalb und außerhalb der Parlamente. Seine demokratisch legitimierte Politik, die Ungarn und auch den anderen Völkern der europäischen Union dient, wird regelmäßig haßverzerrt dargestellt. Am 16. Juni hielt er eine weithin verschiegene Rede,