Dieses verfluchte Heimweh, oder: warum der Sozialismus das Wort „Heimat“ haßt

In einer Fernsehsendung über das wunderschöne, winzige Rotwein-Ländchen Ahrtal wurde vor Jahren auch berichtet, daß dort nach dem Krieg Ermländer angesiedelt wurden, Vertriebene aus dem katholischen Teil Ostpreußens. Eine reizende junge Dame, die im Ahrtal geboren und aufgewachsen war und ihre genetische Heimat noch nie gesehen hatte, sprach darüber, daß