Der Bildersturm der Gegenwart ist nichts Neues: Die Revolution muß zwangsläufig die Vergangenheit schänden

Von den Werken Jean Raspails hat nicht nur das „Heerlager der Heiligen“ einen höchst aktuellen Bezug. Gleiches gilt für seinen Roman „Sire“, über den wir schon des öfteren gesprochen haben. Aktuell erleben wir – „erstaunlicherweise“ überall in den europäisch geprägten Teilen der Welt – einen barbarischen Umgang mit Zeugnissen der

Antifaschistisches Jodeln

Wir haben geglaubt, eigentlich schon so ziemlich alles mitbekommen zu haben, was im Bereich „gegen rechts“ so auf dem Markt ist. Wir haben Bilder von bejahrten grünen Parteichefinnen mit einem Button „Kein Sex mit Rechten“ gesehen, auch Bilder von recht wenig ansprechenden Anhängerinnen linker Parteien, die Gleiches versprachen (uff). Auch

Papst Pius XI: Quadragesimo anno über die gesellschaftliche Ordnung.

Enzyklika QUADRAGESIMO ANNO Seine Heiligkeit Papst Pius XI. (1931) An die Ehrwürdigen Brüder, Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe und die anderen Oberhirten, die in Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle leben, und an alle christgläubigen Katholiken des Erdkreises, über die Gesellschaftliche Ordnung, ihre Wiederherstellung und ihre Vollendung nach dem Heilsplan