Linksextremistische „Pastorin“ predigt das „Wort zum Sonntag“

Eine radikale linksextreme „Pastorin“ der sogenannten „Evangelischen Kirche“ hat am vergangenen Sonntag zum Sturm auf die Parlamente aufgerufen, weil in diesen „Neofaschisten“ sitzen und verhindern, dass weitere Millionen Migranten unser Land stürmen dürfen. Was diese Linksradikale mit Religion oder christlichem Glauben zu tun hat, ist in dem „Wort zum Sonntag“

Er war Sozialist

Daß in jenen zwölf Jahren der deutschen Geschichte ein nationaler Sozialist an der Macht war, hat sich inzwischen herumgesprochen. Daß die Betonung auf „Sozialist“ liegen muß, daß ihn (den manche Verzweifelte heute den „unsterblichen Schnäuz“ nennen) das „national“ von den internationalen Sozialisten unterschied, die ihn deshalb haßten, das ist noch

Alle heraus zum Internationalen Frauentag!

Westfälische Bauern haben die Eigenart, lebensnahe und praxisorientierte Erkenntnisse aus dem alltäglichen Leben in eine markante und tiefgründige Sprache zu übersetzen. Eine jener Lebensweisheiten ist die, daß man gegen einen Misthaufen nicht anstinken kann. Ebendas gilt insbesondere für den heutigen „Internationalen Frauentag“, eingerichtet vom internationalen sozialistischen Diktator und Massenmörder Lenin,

Schweden: Gestört in einem gestörten Umfeld

Der meist recht erfreuliche Blick nach Osten und der meist recht betrübende Blick nach Westen wird ergänzt durch einen Blick nach Norden: Schweden ist seit Jahrzehnten das sozialistische Musterland Europas. „Gendergerechte“ Sprache durch Einführung eines bisher nicht existierenden neutralen Pronomens „es“, „gender“-Erziehung ab dem Kindergarten, freundlicher Empfang Fremder nebst Voll-Alimentierung,

WDR-Skandal und Zwangsgebühren: Laßt sie nicht so einfach davonkommen! Demo am Samstag, 04.01.

Nichts wäre den (vielen) Verantwortlichen lieber: ganz einfach den Mantel des Vergessens darüber breiten – verschweigen, bis es vergessen ist. Wenn von Oma Umweltsau und Oma Nazisau, wenn von diesem ebenso unerträglich dummen wie arroganten WDR-Mitarbeiter Danny Wiehießderdochgleich (Na? Noch gewußt? Hollek!!) nicht mehr die Rede ist, dann verschwindet das

Der Sieg der Johanna Haarer oder: Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind

Die Manipulierbarkeit großer Menschenmassen ist erschreckend. Es kann nach Belieben jedwede Sau durch’s Dorf gejagt werden: ihr wird immer gefolgt werden. Saurer Regen, Vogelgrippe, BSE, CO2, gut ausgebildete Facharbeiter und Gehirnchirurgen… : es kann sich alles tausendmal als Blödsinn herausstellen – es wird immer wieder neu geglaubt. Dabei hätte es

Der Kindheitstraum des Philippe de Villiers: Frankreichs christliche Wurzeln, Frankreichs christliche Geschichte

Die schlimme, aber so gar nicht verwunderliche Nachricht gleich zu Beginn: Frankreich ist … ja, was ist es eigentlich? Kaputt? Zerstört? Verloren? Alles das zugleich? Diesen Eindruck gewinnt man jedenfalls, wenn man die französische Presse verfolgt. Täglich Messerangriffe, Pistolenattentate auf offener Straße, mitten in Stadtzentren. Den Bahnhof von Nantes meide

„Fall Strache“: Verlogenheit und zweierlei Maß widern einfach nur an

Ja! Heinz-Christian Strache ist auf ganz dumme Weise in einen sogenannten „honeypot“ gefallen. Das ist äußerst peinlich, insbesondere, weil man doch weiß, daß solche Honigfallen überall herumstehen, daß sie, je wichtiger und „gefährlicher“ man ist, auch enorm gut vorbereitet werden. Und diejenigen, welche die Fallen aufstellen, wissen auch sehr genau