Der Innenminister tritt zurück: über die Lächerlichkeit angemaßter Symbolik und Würde

„Sieben Stunden später stieg der allmächtige Minister Pierre Roth mit ebenso undurchdringlicher Miene wie immer vor der Freitreppe des Elysée-Palastes aus dem Wagen. Der wöchentliche Ministerrat. Der Auftrieb der Exzellenzen. Die Diener und ihr großer blauer Regenschirm. Die repu­blikanische Routine. Der Tischüberwurf auf dem Ratstisch war nicht grün, sondern blau

Der Bildersturm der Gegenwart ist nichts Neues: Die Revolution muß zwangsläufig die Vergangenheit schänden

Von den Werken Jean Raspails hat nicht nur das „Heerlager der Heiligen“ einen höchst aktuellen Bezug. Gleiches gilt für seinen Roman „Sire“, über den wir schon des öfteren gesprochen haben. Aktuell erleben wir – „erstaunlicherweise“ überall in den europäisch geprägten Teilen der Welt – einen barbarischen Umgang mit Zeugnissen der

„Frankreich versinkt langsam im Chaos“

Der Blick nach Osten ist meistens zugleich erfreulich und bedrückend: auf der einen Seite sieht man in Polen ein gesundes Beharren auf dem Eigenen, auf der anderen Seite aber auch schon Anzeichen fortgeschrittener Veränderungen, die wir aus der eigenen, nicht mehr ganz so jungen Vergangenheit kennen. Vieles ist durchaus noch